FC Salzweg II - FC Ruderting II 3:2

Aufgebot: D.Löffler, R.Saric, Ph.Rebhan, A.Rohmann (Seb.Knon), A.-C.Aslan, Seb.Flossmann, J.Sedlmeier (Chr.Weber), A.Hofbauer (M.Reiter), M.Kulhanek, M.Breineder, N.Michetschläger.


Torfolge: 0:1, 0:2, 1:2, 2:2 und 3:2 M.Breineder (lupenreiner Hattrick).


Im Spiel der beiden Reservemannschaften lag unsere Mannschaft bis zur 70.Min. mit 2:0 im Rückstand. Durch eine Energieleistung und dem lupenreinen Hattrick von M.Breineder konnte dieses Spiel noch in einen Sieg umgewandelt werden. Tolle Leistung, macht weiter so.

FC Tittling - FC Salzweg 1:1

Aufgebot: M.Heinz, A.Friedrich, M.Bachl, B.Kapfer (33.Min.R.Grahlmann), M.Stark, D.Atteneder (59.Min.P.Kulhanek), Seb.Schweitzer, C.Yildirim, Chr.Resch, O.Bublik (76.Min.M.Weisheitinger), M.Grillhösl; ETW Fl.Bloch, A.-C.Aslan.
Torfolge: 1:0; 1:1 Chr.Resch.
Beide Mannschaften begannen etwas verhalten, um nicht gleich in Rückstand zu geraten. Nach einem weiten Ball in die Salzweger Spielhälfte konnte unsere Abwehr trotz mehrer Versuche nicht entscheidend klären, und die Gastgeber erzielten mit dem dritten Nachschuss die Führung. Die Freude auf Tittlinger Seite dauerte nicht lange. Nach einem schönen Spielzug setzte sich auf der rechten Außenbahn A.Friedrich durch. Seine Flanke in den Strafraum konnte ein Tittlinger Abwehrspieler mit dem Kopf abwehren, doch aus dem Hintergrund kam Chr.Resch und nahm den Ball volley und hämmerte diesen aus 30 m  zum viel umjubelten Ausgleich ins Tittlinger Tor. Die Gastgeber kämpften um jeden Ball  und unsere Mannschaft versuchte immer wieder ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, wobei der letzte Pass nicht immer beim Mitspieler ankam. In der 30.Min. hatte M.Grillhösl die große Möglichkeit zum Führungstreffer, doch der Tittlinger Keeper konnte seinen Lupfer gerade noch abwehren. In der Folgezeit plätscherte das Spiel ohne weiter e Höhepunkte dahin, und so wurden beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt. Mit Beginn der 2.Halbzeit drückte die Schiller-Truppe aufs Tempo und setzte die Gastgeber unter Druck. Im Minutentakt rollten die Salzweger Angriffe auf das Tittlinger Gehäuse. In der 52.Min. verhinderte die Latte einen Treffer von O.Bublik. Wenige Minuten später setzte sich M.Grillhösl energisch durch, doch  sein Schuss ging knapp übers Tor. In der 60.Min. war es erneut M.Grillhösl der in aussichtsreicher Position am Tittlinger Keeper scheiterte. Nach einem Freistoß von Seb.Schweitzer köpfte P.Kulhanek knapp übers Tor. Das Spiel wurde härter, vor allem die Gastgeber konnten sich nur noch durch Fouls die Salzweger Angriffe unterbinden. Als kurz vor Spielende P.Kulhanek zu einem Sololauf ansetzte, wurde er kurz vor dem Strafraum vom Tittlinger Abwehrspieler brutal von den Beinen geholt. Es blieb beim 1:1. Auf Grund der vielen Möglichkeiten, wäre der fünfte Sieg in Folge möglich gewesen.

FC Gergweis - FC Salzweg 1:2

In dieser Partie war Salzweg vom Anpfiff weg die stärkere Mannschaft. Bereits in der 3. Minute ergab sich eine gute Chance für unsere Mannschaft. Wenige Minuten später brachte ein Pass von Friedrich über Weisheitinger zu Schweitzer die zweite gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach einem Fehlpass von unserer Abwehr hatte der Gegner eine große Möglichkeit um in Führung zu gehen, doch der zurück geeilte Grahlmann konnte für seinen zu weit vor dem Tor stehenden Keeper den Ball noch vor dem Tor abfangen. Salzweg war in diesem Match die bestimmendere Mannschaft. Resch hatte in der 18. Minute die Möglichkeit zum Salzweger Führungstreffer. Dieser gelang kurze Zeit später unserem Neuzugang Seb.Schweitzer, der eine Flanke von Weisheitinger gekonnt annahm und dem gegnerischen Torwart keine Abwehrchance ließ. Die Gastgeber hatten ebenfalls gute Chancen, welche jedoch immer abgewehrt wurden. In der 27. Minute ergatterte Salzweg durch ein Foul an Yildirim einen Freistoß, bei welchem Grahlmann sein Glück mit einem Kopfball versuchte, allerdings vergebens. Die Gäste lassen die Führung nicht auf sich ruhen und so hatte Atteneder Pech, als sein Schuß an die Latte ging, und Kulhanek in der 44. Minute knapp daneben schoss. Nach der Halbzeitpause kam unsere Mannschaft kampfbereit aus der Kabine und Bublik verwandelte schon in der 46. Minute einen Pass von Weisheitinger zum 0:2. Gergweis ließ das nicht auf sich sitzen und verkürzte im Gegenzug auf 1:2. In der 56. Minute konnte TW Lorenz gerade noch den Ausgleich verhindern, und Weisheitingers Schuss verfehlte wenige Minuten später knapp das Tor. Pech hatte die Schiller-Elf in der 79. Minute, als der Ball übers Tor ging. Man konnte erkennen, dass die Gastgeber agressiver wurden, aber Salzweg hatte mehr Ballbesitz und die besseren Torchancen,welche immer wieder abgewehrt wurden. Kurz vor Spielende fischte unser Keeper M.Lorenz einen Freistoß aus dem Kreuzeck, und verhinderte somit den Ausgleich. Es war ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft, die damit wieder auf den 3.Platz in der Tabelle kletterte.

FC Salzweg – SpVgg GW Deggendorf 3:3

Aufgebot: M.Heinz, D.Atteneder, A.Dichtleder, R.Grahlmann, B.Kapfer, Chr.Resch, P.Kulhanek, M.Weisheitinger ( 82. Min. Joh.Stockbauer), M.Stark ( 80. Min. A. Friedrich), C.Yildirim ( 60. Min. O.Bubik) , Seb. Schweitzer
ETW M.Lorenz,  Fl.Moser, A.Aslan
Torfolge:  1:0 Yildirim, 2:0 Kapfer, 2:1, 2:2, 3:2 Eigentor, 3:3

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein flottes Spiel, da beide Mannschaften offensiv eingestellt waren. Bereits in der 2. Min., ging ein Schlenzer von Atteneder nur knapp daneben.  In der 10. Minute nutzte ein Deggendorfer Spieler ein Mißverständnis in der Salzweger Abwehr, doch auch sein Schuss verfehlte das Ziel. Die Schiller-Elf war spielbestimmend und hatte mehr Ballbesitz, doch Deggendorf war mit ihren schnellen Kontern stets gefährlich. Sie deckten immer wieder Schwächen in der Salzweger Hintermannschaft auf. In der 24. Minute, setzte der Gast einen Kopfball über die Latte. Durch einen schnellen Konter, eingeleitet von Stark über Kulhanek, der den Ball  zu Yildirim passte, konnte dieser in der  26. Min. das 1:0 erzielen.  Wenige Minuten später hatte der Gastgeber eine Doppelchance, doch diese wurden  vergeben. Der Halbzeitstand war weiterhin 1:0.  Nach der Halbzeitpause erzielte der aufgerückte Kapfer mit einem leicht abgefälschten Schuss das 2:0. Die Gäste waren nach dem Seitenwechsel aggressiver und setzten unsere Mannschaft unter Druck. Fast im Gegenzug kassierte unsere Elf nach einem schnellen Angriff den Anschlusstreffer zum 2:1. In dieser Aktion war unsere Deffensivabteilung zu nachlässig. Salzweg spielte weiterhin nach vorn, doch der letzte Pass kam meistens nicht an. Nach einem erneut schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite, konnte der Deggendorfer Spieler ungehindert flanken, und sein Mitspieler durfte ungehindert den Ausgleichstreffer erzielen. Der Deggendorfer Torjubel war noch nicht verhallt, als Stürmer Bublik  auf das Deggendorfer Tor zu lief, doch sein Schuss wurde vom Torwart abgewehrt und der Ball sprang dem  eigenen Abwehrspieler ans Knie und von dort ins Tor. Unser FC konnte die erneute Führung aber nicht behaupten. Nach einem weiten Einwurf, konnte Deggendorf den erneuten Ausgleich erzielen.  Beide Mannschaften versuchten in der letzten Viertelstunde noch den Siegtreffer zu erzielen. Möglichkeiten hatten sie genug, doch sie konnten nicht genutzt werden.  Für Salzweg hatte Youngster Stockbauer,  in der 89. Min. die Gelegenheit zu seinem ersten Bezirksligator, doch er konnte sie nicht nutzen. Letztendlich blieb es beim gerechten Unentschieden.

SV Hohenau - FC Salzweg 3:1

FC Salzweg – DJK Tiefenbach 4:1

Aufgebot: M.Heinz, A.Friedrich, A.Dichtleder, R.Grahlmann, M.Stark, Seb.Lippert ( 46.Min. M.Grillhösl), D.Atteneder, Chr.Resch, O.Bublik ( 80.Min. Joh.Stockbauer) , M.Weisheitinger, C.Yildirim ( 85.Min. N.Michetschläger) ;
ETW Fl.Bloch

Torfolge: 1:0 Bublik, 1:1, 2:1 Bublik, 3:1 Atteneder, 4:1 Resch

Dieses Derby war das erwartet schwere Spiel. Unsere Mannschaft übernahm die Initiative, doch Tiefenbach hielt dagegen.  Beide Seiten hatten gute Chancen. Bublik’s Schuss konnte in der 4. Minute gerade noch von einem Tiefenbacher Abwehrspieler abgeblockt werden. Wenige Minuten später, erneut eine Chance für Bublik, doch der Ball schrammte knapp am Tor vorbei.  Die dritte gute Möglichkeit zum Führungstreffer  hatte erneut Bublik, allerdings war der Schuss in der 15. Minute zu schwach. Im Spielverlauf konnte man erkennen, dass Salzweg die spielbestimmende Mannschaft war. Nach einem Pass von Yildirim konnte Bublik in der 31. Minute das lang ersehnte, und verdiente 1:0 erzielen. In der 40. Minute ging ein Schuss von Yildirim knapp daneben. Und bereits in der 41. Minute ergab sich eine Chance für Weisheitinger, doch diese konnte nicht genutzt werden. Tiefenbach war mit Beginn der 2.Halbzeit stärker und aggressiver in den Zweikämpfen. In der 53.Min. legte Stark mit einem schönen Schuss nach, jedoch konnte dieser vom Keeper gerade noch um den Pfosten gelenkt werden. Der Ausgleich fiel in der 58. Minute nach einem Freistoß, bei dem in der Salzweger Abwehr  die Zuordnung fehlte. Das Spiel wurde jetzt kampfbetonter und härter. Das SR-Gespann hatte bei den Entscheidungen nicht immer eine glückliche Hand. Torwart Heinz konnte mit einem Reflex den Rückstand verhindern. In der 68. Minute flankte unser Mittelfeldregisseur Yildirim zu Bublik,  und dieser erzielte  das 2:1. Grillhösl versuchte sein Glück in der 69. Minute mit einem Kopfball, traf aber unglücklicherweise nur die Latte. Atteneder konnte in der 75. Minute nach  einem Pass von Grillhösl auf  3:1 erhöhen. In der 82. Minute scheiterte Weisheitinger nach einem Pass von Yildirim jedoch am Gäste-Torwart. Durch einen Schuss ins lange Eck gelang Resch  in der 85. Minute der Treffer zum 4:1 Endstand. Wenige Minuten vor Spielende hatte unser Youngster Stockbauer die Möglichkeit zum 5:1, doch seinen Schuss wehrte der Tiefenbacher Schlussmann ab.  Erwähnenswert ist noch, dass in der Schlussformation 7 Salzweger Spieler auf dem Platz standen.

SV Prackenbach - FC Salzweg 2:4

Auf dem ausgedörrten Platz in Prackenbach war ein technisch hochwertiger Fußball nicht möglich. So mussten beide Mannschaften über den Kampf ins Spiel finden, was zunächst der Heimmannschaft besser gelang. Zudem kam noch das Pech, dass sich Andreas Hellinger bereits in der 7. Minute das Knie verdrehte und verletzt vom Platz musste. Inzwischen hat er die erschütternde Diagnose: Kreuzbandriss!

Unsere Mannschaft nahm aber dann doch den Kampf an und ging auch verdient nach einer schönen Ballstafette in der 25. Minute durch Michael Weisheitinger in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Ondrej Bublik mit seinem ersten Pflichtspieltor für Salzweg nach einem Abwehrfehler der Prackenbacher zum 0:2. Nach der Pause musste unsere Mannschaft “bergauf“ spielen und kassierte in der 49. Minute den Anschlusstreffer. Doch Michael Weisheitinger hatte die passende Antwort und stellte den alten Abstand wieder her. Prackenbach gab sich nicht auf und verkürzte in der 84. Minute zum 2:3. Doch erneut fanden die Salzweger die richtige Antwort und Christian Resch erhöhte zum 2:4 Endstand.

Ein verdienter Sieg, auf nahezu unbespielbaren Boden, aber spielerisch muss sich die Mannschaft für das kommende Derby gegen Tiefenbach wieder steigern.

Busfahrt zum Spiel der Ersten beim SV Prackenbach

Liebe Fans,

am kommenden Samstag, den 08.08.2015, steht das nächste Auswärtsspiel unserer Ersten

gegen den SV Prackenbach auf dem Programm.

 

Es besteht die Möglichkeit gemeinsam mit der Mannschaft mit dem Bus anzureisen!

 

 Treffpunkt: 14.15 Uhr am Vereinsheim

        Abfahrt: 14.30 Uhr

Spielbeginn: 17.00 Uhr

 

Wir freuen uns auf euer Kommen. 

Bericht vom Spiel der Ersten gegen den TSV Regen

05.08.15

 FC Salzweg - TSV Regen  5:1

 

FC Salzweg
Heinz, Stark (65. Hellinger), Grahlmann, Kapfer, Lippert, Bublik (82. Stockbauer), Yildirim, Weisheitinger (73. Grillhösl), Resch, Atteneder, Dichtleder
 
TSV Regen
Borgschulze, Oswald, Riepl (70. Riepl), Kißlinger, Suess, Schreder, Mühl (58. Kölbl), Aulinger (58. Artmann), Koller, Arbinger, Lang
 
 
Torfolge:
1:0 Resch (7. Min)
1:1 Aulinger (9. Min)
2:1 Grahlmann (17. Min)
3:1 Yildirim (41. Min) Elfmeter
4:1 Lippert (51. Min)
5:1 Weisheitinger (64. Min)
 
Bericht:
Ein rasantes Spiel von Anfang an. Bereits in der 2. Minute hatte Regen Glück als die Salzweger nur den Pfosten trafen. In der 7. Minute fand ein abgefälschter Schuß aus 18 Meter von Christian Resch sein Ziel. Regen reagierte postwendend und Thomas Aulinger glich bereits in der 9. Minute aus. Nach einer Ecke in der 17. Minute waren es dann erneut die Salzweger die durch einen Kopfball von Ruben Grahlmann in Führung gingen. Beide Mannschaften gingen weiter ein hohes Tempo und in der 37. Minute hatte nun Salzweg Glück als Marco Lang nach einer schönen Kombination nur den Pfosten traf. Kurz vor der Halbzeit konnte der Salzweger Ondrej Bublik nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden. Cemal Yildirim verwandelte sicher zum 3:1. In der 2. Halbzeit konnte Regen nichts mehr zulegen und es spielte nur mehr die Schiller-Elf. In der 51. Minute wollte Sebastian Lippert auf den zweiten Pfosten flanken, aber der Ball wurde immer länger und senkte sich dann unhaltbar für den Regener Torwart zum 4:1. Ca. 15 Minuten später erzielte Michael Weisheitinger nach einem Traumpass von Dennis Atteneder das Tor zum 5:1 Endstand.